drucken Diese Nachrichten werden kostenlos von der OnckenStiftung zur Verfügung gestellt. Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie das hier tun.

Gemeinde Erlangen investiert vier Millionen Euro

Erster Spatenstich für einen Erweiterungsbau

Erlangen

Mit einem symbolischen Spatenstich startete die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Erlangen ihren Erweiterungsbau. Zusätzlich will sie das bestehende Gemeindezentrum renovieren. Die Investitionssumme beträgt rund vier Millionen Euro, teilte Gemeindepastor Frank Wegen der GEMEINDE mit. Beim Festakt war auch Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuß zugegen. In ihrem Grußwort hob sie das soziale Engagement der Gemeinde hervor. Sie trage aktiv zu einem konstruktiven Miteinander in der Stadt bei, beispielsweise durch die Unterstützung von Migranten. Wie sie weiter sagte, freue sie sich schon jetzt, zum Richtfest wiederzukommen. Die Einweihung ist für Frühsommer 2021 geplant. Wegen lobte besonders die vielen ehrenamtlichen Helfer, die mit viel Leidenschaft viele Stunden im Bauausschuss verbracht hätten „Wir wollen als Gemeinde mit dem neuen Gebäude Raum schaffen für die Menschen, gemäß unserem Motto ‚Christus im Zentrum – Menschen im Blick – Gemeinsam für Erlangen’“, sagte er. Bereits seit Jahren zeichnete es sich ab, dass das bisherige Gemeindezentrum für die wachsende Gemeinde zu klein wird. Von der Stadt Erlangen konnte die Gemeinde das angrenzende Grundstück mit rund 450 Quadratmeter erwerben. Die Gemeinde hat rund 250 Mitglieder sowie einen großen Freundeskreis.

 

Klaus Rösler
(18.12.2019)