drucken Diese Nachrichten werden kostenlos von der OnckenStiftung zur Verfügung gestellt. Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie das hier tun.

Jeden Abend wollten Besucher bewusst Christen werden

Bayerischen Pfarrer sprach bei ProChrist-Themenwoche in Wolfsburg

Wolfsburg

Zahlreiche Besucher sind durch den Besuch der ProChrist-Themenwoche „Wo bist du, Gott?“ vom 8. bis 17. November in Wolfsburg Christen geworden. Das berichtete der Hauptredner der Veranstaltungsreihe, der Vorsitzende des bayerischen Jugendverbands „Entschieden für Christus“ (EC), Pfarrer Samuel Haubner (Ingolstadt). Er sprach zu Themen wie „Fake! Was ist Wahrheit?“, „Warum? Gott und das Leid“ oder „Enttäuscht! Wege zum Glück“. Immer wieder rief Haubner dazu auf, ein Leben mit Gott zu beginnen: „Dieser Gott sagt: ‚Kommt her zu mir. Ich will euch erfrischen.’ Stell dir vor, das stimmt. Du bist eingeladen, es herauszufinden.“ Haubner zeigte sich begeistert von der Veranstaltung: „An jedem Abend gab es Menschen, die ihr Leben bewusst mit Gott verbinden wollten und das dadurch gezeigt haben, dass sie zum Beispiel ein Band an einem Kreuz befestigt haben.“ 340 Besucher machten nach Angaben der Veranstalter davon Gebrauch. Nach einer Begegnung mit Gott habe sich „ihr Leben mit tiefer Hoffnung erfüllt“. Haubners Vorträge wurden auch im Sozialen Netzwerk Facebook per Livestream übertragen.

 

Die zehntätige Veranstaltungsreihe „ProChrist LIVE“ wurde von rund 100 ehrenamtlichen Mitarbeitern aus 14 landes- und freikirchlichen Gemeinden sowie christlichen Organisationen in Wolfsburg gemeinsam verantwortet. Die Besucherzahlen schwankten den Angaben zufolge zwischen 450 und 560 Besucher. Insgesamt habe man rund 5.000 Gäste begrüßen können. Veranstaltungsleiter Pastor Stefan Dupont vom pfingstkirchlichen Christus Zentrum Wolfsburg zog ein positives Fazit: „Wir sind sehr dankbar für diese Veranstaltungsreihe. Immer wieder hörte man Sätze wie ‚So habe ich Kirche noch nie erlebt!‘.“

 

Unter den Veranstaltern war auch die Evangelisch-Freikirchliche Erlöserkirche in Wolfsburg. Ihr Pastor Stefan Josi zog gegenüber der GEMEINDE ein positives Fazit. Zwischen allen beteiligten Gemeinden habe es eine intensive Gemeinschaft gegeben. In seiner Gemeinde hätten sich auch einige Besucher gemeldet, um an einem Glaubenskurs teilzunehmen. Die Gemeinde Wolfsburg hat rund 200 Mitglieder.

 

Klaus Rösler
(29.11.2019)