drucken Diese Nachrichten werden kostenlos von der OnckenStiftung zur Verfügung gestellt. Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie das hier tun.

Bei Gott Kraft schöpfen

Seniorentag des Landesverbandes Baden-Wüttemberg mit 85 Teilnehmern

Balingen

Das Wort vom Kreuz – uns aber ist es eine Gotteskraft.“ Unter diesem Motto stand der Seniorentag des Landesverbandes Baden-Württemberg im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Ballingen-Zillhausen. Daran beteiligten sich 85 Personen aus elf Gemeinden. Der Referent, Pastor i. R. Gerhardt Hildebrandt (Reutlingen), betonte, wozu überall Kraft nötig sei – etwa zur Mitarbeit in der Gemeinde, zum Frieden halten und nicht zuletzt zur eigenen Veränderung. Gott selbst habe sich am Kreuz von Golgatha vom heiligen und zornigen Gott zum liebenden Vater verändert. Durch das Wort vom Kreuz geschehe bis heute Verwandlung und Versöhnung. Das sei die Botschaft, über die Christen immer wieder reden sollten, meinte Hildebrandt.

 

Aus den Reihen der Teilnehmer bildete sich ein gemischter Spontanchor, der die Lieder „Unterm Kreuz ist Frieden“ und „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ vortrug. Für die Gastfreundschaft, die von vielen Gästen lobend hervorgehoben wurde, revanchierten sich die Senioren mit einer Spende für das neu erbaute Spiel- und Sportgelände der Gemeinde, das der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Zum Landesverband gehören 78 Gemeinden mit rund 10.000 Mitgliedern. Seniorenbeauftragter ist Manfred Draheim (Urbach).

Klaus Rösler
(11.10.2018)