drucken Diese Nachrichten werden kostenlos von der OnckenStiftung zur Verfügung gestellt. Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie das hier tun.

Jeder Mensch hat ein großes Potential

Wetzlarer Baptisten befassten sich auf einer Freizeit mit dem Thema „Freundschaft“

Mücke

– Mit dem Thema „Freundschaft“ beschäftigen sich die 55 Teilnehmer einer Gemeindefreizeit der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Wetzlar (Baptisten) im Freizeitzentrum „Flensunger Hof“ in Mücke. Im Gottesdienst zeigte Pastor Tilo Linthe den Kurzfilm „Butterfly Circus“. Einer der Hauptdarsteller ist der ohne Arme und Beine geborene australische Motivationstrainer Nick Vujicic in der Rolle des „Will“. Freunde in einem kleinen Wanderzirkus helfen ihm, trotz seiner Behinderung Selbstbewusstsein zu gewinnen und schließlich mit eigenem Programm im Zirkus aufzutreten. Wie Linthe dazu ausführte, sieht Gott in jedem Menschen ein großes Potential. Freunde könnten dabei helfen, es zu wecken. Eine christliche Gemeinde sei der Ort, wo man seine Begabungen und Fähigkeiten ausprobieren und einbringen könne. In einer Bibelarbeit behandelte Linthe zentrale Bibelstellen zu dem Thema, etwa Hiob und seine Freunde. Es sei richtig gewesen, dass die drei Freunde des leidgeplangten Hiobs zunächst eine Woche lang bei ihrem Besuch nur geschwiegen hätten. Doch ihre anschließenden Ratschläge habe Hiob eher als „Schläge“ empfunden. Es gebe auch heute Lebenserfahrungen, die es einfach auszuhalten gelte. Man dürfe gewiss sein, dass Gott bei einem sei.

 

Auf dem Programm standen ein Besuch im Museum „Vulkaneum“ in Schotten, ein Spaziergang über den Baumkronenpfad auf dem Berg Hoherodskopf im Vogelsberg sowie ein „bunter Abend“ mit Spielen zum besseren Kennenlernen. Die Teenager der Gemeinde drehten einen Kurzkrimi über eine Entführung. Der Film hatte nach dem Gottesdienst seine Premiere und wurde mit viel Applaus bedacht. Die Gemeinde Wetzlar hat rund 100 Mitglieder.   

Klaus Rösler
(10.10.2018)